Gummi-Krake „Wacky Wall Walker“

Wacky Wall Walker - Gummi Krake SpielzeugWir alle kennen Modeerscheinungen und vor allem auch Trendspielzeug. Seien es „Fidget Spinner“, „Tamagotchi“ oder die Gummi Krake „Wacky Wall Walker“.
Gerade in den 1980er Jahren gab es so viel kurzfristig populäres Spielzeug, dass man sich vermutlich nicht an jeden Hype erinnern kann. Wer in den 80er Jahren jung war, kann sich aber sicherlich noch an „Slime“ von Mattel bzw. „Slimy“ erinnern. Und vom Slime ist es nur ein kleiner Schritt zum „Wacky Wall Walker“, besser bekannt als klebrige Gummikrake, die Wände und Fenster herunterlaufen konnte.
Im Jahre 1983 war dieser Octopus aus Gummi der letzte Schrei unter den Spielzeugen. Er war extrem klebrig und abwaschbar, ähnlich wie die heutigen wiederverwendbaren Fusselroller gegen Tierhaare. Als Spielzeug war diese Gummi Krake für uns Kinder damals ein echtes Wunderwerk aus einem uns unbekannten High-Tech-Material.
Gefertigt aus einem zäh-matschigen Gummimaterial und mit einer klebrigen Substanz beschichtet, bot die Krake (der Kraken wie wir heute wissen) einen unschätzbaren Unterhaltungswert. Keine senkrechte Fläche war vor dem „Wacky WallWalker“ sicher – ob Fenster, Wand oder Decke – überall landete die klebrige Krake, haftete kurz, bis die Schwerkraft einsetzte. Dann krabbelte die Gummi Krake mit ihren acht klebrigen Beinen langsam Wand oder Fenster hinunter. Und selbst wenn der Oktopus mal im Schmutz oder Staub landete, ein wenig warmes Wasser mit Spülmittel genügte, um die Klebrigkeit wieder herzustellen. Ein echtes Wundermaterial, dem man auch per Internetrecherche nur schwer auf die Spur kommt. Während irgendwo von Isopren-Polymer (synthetischer Kautschuk) gesprochen wird, findet man auch den Hinweis auf Styrol-Butadien-Copolymer oder eben SEBS Poly-(Styrol-Ethylen-Butylen-Styrole) aus dem die Fusselrollerbeschichtung besteht.

Jedenfalls wurde der Wacky Wall Walker zu einer echten Spielzeugmode, die sich im kollektiven Gedächtnis der 80er-Jahre-Generation festsetzte. Es gab in den Folgejahren auch zahlreiche Nachahmerprodukte mit klebrigen und abwaschbaren Gummioberflächen wie Spinnen, „Tacky Wacky Vertical Racers“ oder die sogenannte „Schnapperhand“. Aber so schnell diese Spielzeuge in Mode gekommen und die Verkaufslawine angerollt war, so schnell wurden sie damals auch wieder unpopulär. Heute im Zuge der Retrowelle findet man sie aber wieder als Nostalgieartikel im Online-Handel.

Wenn Sie auch in den 1980er-Jahren ein stolzer Besitzer dieser denkwürdigen Spielzeug-Modeerscheinung waren, dann würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Erinnerungen in unserem Kommentarbereich mit uns teilen würden. Denn wir erinnern uns gerne an diese klebrige Gummi Krake, auch wenn wir nicht sicher sind, ob „Wacky Wall Walker“ tatsächlich auch der deutsche Name dafür war.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.